RoHS-Konvertierungsdienst

roshKruse ist in der Lage, ROHS-Beschwerdebauteile in bedrahtete Bauteile umzuwandeln oder einen Ihrer bedrahteten Halbleiter – wie z. B. zu viel verbleites Material, nicht mehr lieferbare Bauteile usw. – in bleifreie RoHS-Beschwerdebauteile umzuwandeln! Dies geschieht durch ein firmeneigenes chemisches Verfahren, das in den letzten zwei Jahren von einem unserer internationalen strategischen Partner entwickelt wurde und durch offizielle Zertifikate unterstützt wird.

Neue Problematik :Whisker entstehen besonders leicht bei Baugruppen, die mit bleifreien Zinn-Loten verarbeitet wurden und können Kurzschlüsse  auf galvanisch hergestellten Leiterplatten oder auch zwischen Bauelementen verursachen. In sicherheitskritischen Anwendungen der Elektronik , beispielsweise ABS- oder ESP-Systemen bei Kraftfahrzeugen, werden wegen der mangelnden Langzeitstabilität weiterhin bleihaltige Lote verwendet, da bisher nur dadurch die Whisker-Bildung verhindert werden kann. Whisker entstehen teilweise erst nach Jahren Betrieb, und die beginnende Gefahr kann von außen nicht gemessen werden. Die Whisker brennen zwar bei etwa 10 mA wieder durch, bis dahin kann der geflossene Strom aber schon zur Bauteilschädigung bzw. Fehlfunktion geführt haben.

 

Vorteile:

  • Vermeidung kostspieliger Neukonstruktionen durch Konvertierung und Verwendung von RoHS oder veralteten Komponenten.
  • Umstellung kompletter Vorräte auf Vermeidung von Wertminderungen.
  • Konformitätsausweichung nach Lieferzeiten für RoHS.
  • Bauteilkonformitätskosteneinsparung durch gezielte Abnahme von bleihaltigem Bauteil gegenüber ROHS