Excess Management

Die Firma Karl Kruse GmbH & Co KG übernimmt nicht mehr benötigte Lagerbestände von Industriekunden im Rahmen verschiedener auf die finanziellen und logistischen Belange der Kunden zugeschnittenen Geschäftsmodelle. Die Überbestandslösung von der Karl Kruse GmbH & Co KG ist modular konzipiert. Im Auftrag des Kunden können einzelne Dienstleistungen oder der gesamte Geschäftsprozess der Wiedervermarktung der Bestände übernommen werden.

  • Wir nutzen die Stärke unseres globalen Vertrieb, Internetpräsenz und strategische Marketing-Kampagnen , um Ihr Produkt wirkungsvoll an unsere globalen Kunden vertreiben.
  • Unsere State-of -the-Art Lagermöglichkeiten bieten ausreichend Platz für Ihre Überbestände Bedürfnisse .
  • Wir arbeiten mit Ihnen zusammen , um Lösungen für Ihre Überbestandsmanagement Herausforderungen zu erfüllen.
  • Wir arbeiten nach Ihrem Zeitplan . Wenn Sie verlangen , können ein schnelles Angebot machen und kaufen Sie Ihre überschüssige Ware machen ,und vereinbaren den Versand innerhalb von 48 Stunden .
  • Unsere Spezialisten helfen Ihnen, den richtigen Wert für Ihren Bestand zu ermitteln, Sie können entscheiden, zu verkaufen, zu übergeben oder zu halten.
  • excess_1_01

    Line Item Purchasing (Einzel Positionen Käufe)
    Schnelle Abwicklung, aber meist wenig Erlös.

  • excess_2_01

    Lot Purchasing (Aufkauf kompletter Posten)
    Große Lagervolumen werden schnell auf einmal bewegt.
    Erlöse der alten Einkaufswerte werden ganz selten erreicht.

  • excess_3_01

    Consignment
    Vermarktung der Überbestände mit Lagerhaltung beim Verkäufer

  • excess_4_01

    Vermarktung der Überbestände mit Lagerhaltung bei Kruse Electronic Components.

 

Experten von Kruse Electronic Components kümmern sich in diesem Fall um die Bewertung und die Inventarisierung in unserem ISO 9001 : 2008 zertifizierten Logistkzentren von Karl Kruse eingebrachten Bauelementen. Über das internationale Kunden- und Vertriebsnetz erfolgt schließlich eine Lokalisierung von Käufern für die überschüssigen Lagerbestände. Über die verkauften Komponenten erstellt Karl Kruse monatliche Abrechnungen und transferiert die erzielten Nettobeträge direkt an den Kunden. Dieser Geschäftsprozess wird so vollständig ausgelagert und von der Karl Kruse abgewickelt. Der beim Kunden anfallende Aufwand wird dadurch minimiert. Mittels umfasssender Reporting-Systeme werden dem Kunden maximale Transparenz und Kontrolle eingeräumt.

 

 

Obsolescence Management

Die Obsolescence-Management-Strategie entwickelt von Karl Kruse schützt Ihre Produkte von obsoleten Bauteilen, aufwändigen Redesigns und unsicheren Quellen.
Sie suchen einen Partner, der mit Ihnen arbeiten möchte? Kruse Electronic Components ist flexibel.

  • Analyse der Verfügbarkeitssituation benötigter Bauteile auf Basis der Stückliste
  • Proaktive Komponenten Auswahl
  • Angabe von Alternativen
  • Prognose der verbleiben den Verfügbarkeitsdauer
  • Analyse der Verfügbarkeitssituation von Bauteilen im Entwick-
    lungsprozess (vor Stücklistenerstellung)
  • Globale Suche nach alternativen Komponenten
  • Alternative Bauteilberatung, Auswahl und Qualifikationen
  • Strategische Partnerschaften mit Herstellern und Distributoren
  • Langzeit-Stickstofflagerung von Bauteilen
  • Wiederverwendung von geprüften Bausteinen

 

Wir erarbeiten mit Ihnen ein Kosteneffektives Programm, das Ihre end-of-life Lieferungen unterstüzt.
Wir können die Bauteile bis zu drei Jahren in unserem Lager für Sie lagern (Kosten für diese Lagerhaltung 10% pro Jahr)
Unser end-of-life Programm reduziert Ihre Kosten (18-22 % pro Jahr für alle Hersteller), weil Sie mit dem freien Kapital andere Investitionen tätigen können.

Karl Kruse ist im Obsolescence Management immer auf neuesten Stand, denn Karl Kruse ist ein dauerhaftes Mitglied der Industrievertretung (Component Obsolescence Group) Deutschland.